Podcast
Schreibe einen Kommentar

Podcast 01: Karsten Küstner – Der Hypnotiseur

Herzlich willkommen zum ersten Podcast von Klares Asien!

Ich war in meiner alten Heimatstadt Hamburg, um einen ebenso alten Freund auf eine Schale Tee zu treffen.

Ein paar Fragen hatte ich auch im Gepäck.

Karsten Küstner bietet sich an, wenn man Fragen hat.

Nicht nur, dass er einfach ein sehr angenehmer Mensch ist und Gespräche stets inspirierend und lustig sind. Sein Metier ist die Persönlichkeitsentwicklung. Er arbeitet professionell als Hypnotiseur, und bildet Menschen darin aus.

Für mich besonders spannend: Er hat ursprünglich Japanologie in München studiert und ebenfalls für längere Zeit in Japan gelebt und als einziger Ausländer in einer japanischen Firma gearbeitet.

Man sieht: Er verfügt über einen tiefen Erfahrungsschatz, den ich nur allzu gerne anzapfen möchte!

In Karstens Küche

Bevor es richtig losgeht, bereitet Karsten uns den Tee zu.

Wenn schon, denn schon. Es gibt feinen Gyokuro. Dieser edle Tautropfen gehört zu den hochwertigsten Teesorten Japans. Er ist aromatisch süß und mild.

Die handgemachten Schalen werden mit dem aufgebrühten Wasser angewärmt. Der Tee hingegen darf nicht zu heiß aufgegossen werden. Er ist sensibel.

Wir kommen in Stimmung und es kann losgehen.

Aufnahme Start!

Trotz meiner Liebe zu Ostasien ist mir das Leben dort nicht immer leicht gefallen. Ich habe das erste Mal gespürt, wie sehr ich durch meine deutsche Kultur geprägt bin und was es heißt, Ausländer zu sein.

Das waren tiefe Einschnitte in meinem Leben. Auch Karsten erzählt davon, wie seine Beschäftigung mit Japan ihn entwickelt hat.

Wie gelingt der Austausch, auch über kulturelle Mauern hinweg? Wie funktioniert (inter-) kulturelles Lernen? Wie begegnet man Fremdheit?

Es wurde einfach Zeit, dass Karsten und ich uns zusammensetzen, um all diesen Fragen nachzugehen.

 

 

Einen großartigen Eindruck seiner Arbeit findest du z.B. hier und ebenfalls sehr empfehlenswert ist sein Blog/Podcast.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.